Melkonyan



Studienreise in Ägypten

Untitled document

Studienreise Ägypten im Jahre 2004

Nach einjähriger Reisepause wegen der schweren Erkrankung meiner Frau Helga haben wir beschlossen, in diesem Jahr nach Ägypten zu fahren und mehr über die Geschichte der Pharaonen zu erfahren.

 

Wir fuhren am Freitag, 19.03.2004, mit der Eisenbahn nach Düsseldorf. Danach flogen wir um 15:45 Uhr ab Düsseldorf und sind in Kairo um 22:40 Uhr angekommen.

Wir wurden zum Hotel Mena House Gardens, mit einem schönen Blick auf die Pyramiden, gebracht.

Am Samstag, 20.03.2004, sind wir nach Memphis und  Sakkara gefahren und haben dort die Weltberühmten Pyramiden Memphis-Sakkara-Pyramiden von Gizeh und Sphinx besichtigt. Am Sonntag, 21.03.2004, sind wir um 07:30 Uhr nach Luxor geflogen und um 08:30 Uhr dort angekommen. Den restlichen Tag haben wir frei gehabt. Wir übernachteten im Hotel Old Winter Palace. Montagvormittag, 22.03.2004, haben wir einen Ausflug zum Hathor-Tempel  in Denderah gemacht. Danach wurden wir auf das  komfortable Nilkreuzfahrtschiff „MS Royale“ eingeschifft, und  abends haben wir den beleuchteten  Luxor-Tempel besichtigt. Am Dienstag, 23.03.2004,  fuhren wir vorbei an den Memnon Kolossen in das Tal der Könige, das Tal der Königinnen und zum Hatschepsut-Tempel. Danach besuchten wir den Karnak-Tempel, und anschließend fuhren wir nach Esna. Am Mittwoch, 24.03.2004, besichtigten wir den Ohnum-Tempel in Esna und den Horus-Tempel in Edfu und fuhren weiter nach Kom Ombo. Am Donnerstag, 25.03.2004,  besichtigten wir den Tempel in Kom Ombo und fuhren weiter nach Assuan, wo wir dort den Hochdamm am Nassersee, den unfertigen Obelisken und den Philae-Tempel besichtigten. Am Nachmittag segelten wir in einer Felukke zum Botanischen Garten auf die Kitchener Insel. Am Freitag, 26.03.2004, wurden wir ausgeschifft und flogen von Assuan nach Abu Simbel. Dort wurden wir auf die „MS Prince Abbas“ eingeschifft und fuhren zum Tempel. Wir besuchten den beeindruckenden Tempel von Abu Simbel mit den vier sitzenden Kolossalstatuen von Ramses II und haben an der Ton- und Lichtshow teilgenommen. Danach fuhren wir weiter nach Kasr Ibrim. Am Samstag, 27.03.2004, fuhren wir nach Amada und besichtigten den Tempel und fuhren weiter nach Wadi el Seboua. Am Sonntagvormittag, 28.03.2004, in Wadi el Seboua besichtigten wir den äthiopischen Tempel von Dakka, und anschließend fuhren wir weiter nach Assuan. Am Montag, 29.03.2004, wurden wir ausgeschifft und besuchten die Tempelanlage von Kalabsha und Beit el Wali, danach Check in im Old Cataract Hotel. Am Dienstagvormittag, 30.03.2004, haben wir einen Ausflug zum ehemaligen Kloster St. Simeon in die Wüste mit einem Kamelritt gemacht. Danach haben wir im Hotel, wie schon vor uns Agatha Christie, auf der Nilterasse des Old Cataract Hotel die traditionelle „tea time“ und die faszinierende Landschaft genossen. Da wir eine Freizeit hatten, besichtigen wir mit zwei Mitreisenden die in der Nähe des Hotels liegende Coptic-Orthodox Cathedral of Archangel Michael und wohnten einem Gottesdienst bei. Das war für uns sehr interessant. Am Mittwoch, 31.03.2004, flogen wir um 17:05 Uhr von Assuan und sind in Kairo um 19:35 Uhr angekommen. Check in im Hotel Mena House Gardens. Danach haben wir frei gehabt.

Am Donnerstag, 01.04.2004, haben wir die Zitadelle, die Mohammed Ali Moschee, die Rifai Moschee und das Ägyptische Museum besichtigt. Im Museum hatten wir das große Glück, die Mumie des Tutanchamun zu sehen.                   

Danch haben wir den Khan el Khalili Basar besucht.











Am Freitag 02.04.2004, wurden wir zum Flughafen gebracht und sind um 10:25 Uhr von Kairo abgeflogen und kamen um 15:30 Uhr in Düsseldorf an.


Von Düsseldorf sind wir wieder mit der Eisenbahn nach Oelde gefahren.






































 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite zurück: Türkei, Kappadokien 2004
nächste Seite: Troja, Türkei 2002


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®