Melkonyan



Bau des Dachüberstandes am Bogenschießstand

Untitled document

Bau des Dachüberstandes am Bogenschießstand

Zur Großansicht bitte auf die Bilder klicken.
Seit Jahren haben die Bogenschützen ein Problem beim Trainieren, wenn es regnet. Sie stehen im Regen und können nicht trainieren. Der Vorstand wollte einen Dachüberstand für die Bogenschützen am Vereinshaus bauen, aber es fehlte das Geld. Der Geschäftsführer Vahriç Melkonyan hat bei der Jahreshauptversammlung 2011 dieses Thema wieder ins Gespräch gebracht und es wurde beschlossen,  dieses Vorhaben in diesem Jahr zu verwirklichen. Die Bogenschützen wurden aktiv und versuchten, das Material möglichst kostengünstig zu erwerben. Das dazu benötigte Holzmaterial wurde von Wolfgang Lengenfeld günstig besorgt. Es wurden einige Kräfte für die Arbeit benötigt. Wie in allen Vereinen, Hilfskräfte zu finden, war sehr schwer. Natürlich haben wieder die Leute, die immer geholfen haben, die Arbeit geleistet. Am Samstag, den 30. Juli 2011, wurde mit der Arbeit begonnen.
Dieses Mal haben die zwei Bogenschützen, Rainer Brüggenkamp und Helmut Schäpers, zuerst die Balken mit Schutzfarbe angestrichen. Der Beton mit Halterungen für die Pfähle wurde  mit Hilfe von Georg Rolka, Wolfgang Lengenfeld, Rainer Brüggenkamp und Helmut Schäpers an drei Stellen gegossen.
Danach wurde der Balken auf Länge passend geschnitten und am Hausdach festgeschraubt.
Am Samstag, den 06.08.2011, wurden die drei Pfähle in passende Länge geschnitten und in den Halterungen im Beton fest geschraubt. Danach wurde der Querbalken passend geschnitten, auf die drei Pfähle gesetzt und festgeschraubt. Am Mittwoch, 10.08.2011, haben die Beiden, Rainer Brüggenkamp (er hatte an diesem Tag Spätschicht und konnte tagsüber mithelfen) und Helmut Schäpers , die  6 Sparren zwischen den zwei Balken am Haus und auf den Pfählen  einzeln gemessen, und an den beiden Seiten der Sparren die Kerben mit der Maschine gesägt, angepasst und für die Montage der Doppelstegplatten nummeriert. Für diese Arbeiten wurden die Geräte, die Rainer Brüggenkamp und Helmut Schäpers  mitgebracht haben, benutzt. Die nächsten Arbeiten werden, sobald die Doppelstegplatten bestellt und angeliefert werden, durchgeführt. Dafür werden insgesamt vier Mitarbeiter benötigt. Am 01.09.2011 wurden Die Doppelstegplatten auf die Querbalken montiert. An diesem Tag haben Rainer Brüggenkamp, Helmut Schäpers, Albert Grieskamp bis um 19:00 Uhr und Friedhelm Siegman bis 12:00 Uhr gearbeitet, und die Doppelstegplatten montiert.
Jetzt können die Bogenschützen auch bei Regenwetter unter der Überdachung weiter trainieren.
Der Bogenschießstand des Sportschützenvereins befindet sich auf dem Grundstück der Familie Franz Grieskamp. Franz Grieskamp hat diesen Platz um 1973 für das Bogenschießen dem Verein kostenlos zur Verfügung gestellt.
Auf diesem Grundstück haben die Mitglieder des Vereins, darunter Rainer Brüggenkamp und Helmut Schäpers, zusammen mit dem Vorsitzenden Heinz Hahlhege und dem Geschäftsführer Klaus Böhnke, im Jahre 1976 das Vereinshaus mit einer Toilette gebaut.
Dieses Vereinshaus wurde durch die Vereinsmitglieder gebaut, und im Jahre 1981 wurde ein Geräteschuppen an das Vereinshaus angebaut. Alle Materialkosten für den Bau des Vereinslokals hat der Verein übernommen.
Der Verein hat auch die erforderliche Kläranlage auf diesem Grundstück gebaut.                                                                              
Im Jahre 1998 wurden alle Platten vor dem Vereinshaus hochgehoben und neu verlegt.
Im Jahr 2005 wurde auf dem Grundstück des Franz Grieskamp noch ein Haus für den Sohn Albert Grieskamp gebaut. Dafür musste eine größere Kläranlage mit einem Klärteich gebaut werden.
Da die Kläranlage des Bogenschießstandes einen neuen Klärteich bekommen sollte, wurde die Kläranlage der Familie Grieskamp so hergestellt, dass die Toilette des Bogenschießstandes an diese Anlage angeschlossen wurde. Die anteiligen Kosten hat natürlich der Verein übernommen.


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®