Melkonyan



Josef Beck hat die Honigräume aufgesetzt

Josef Beck hat die Honigräume aufgesetzt

Es ist die 16. Woche 2018 und Josef hat auf alle seine Völker, die stark genug sind, die Honigräume aufgesetzt. Heute ist der 29. April. Josef hat die Honigräume angeschaut. Alle Honigwaben sind voll mit Honig und sind sogar schon verdeckelt. Bevor die Bienen zu dummen Gedanken kommen und sich zum Schwärmen vorbereiten, hat er alle Völker, die sehr stark sind, mit einer neuen Brutzarge und einer Honigzarge erweitert. Das Wetter ist sehr schön und überall ist etwas zu holen. Ich bin heute am Sonntag auch am Lehrbienenstand gewesen und habe gemeinsam mit Josef die Bienen beobachtet. Sie fliegen und fliegen, um zu Nektar zu sammeln. Alle Bienenvölker am Lehrbienenstand sind sehr stark, sie haben viel zu holen, deshalb haben sie keine Zeit und Lust, uns vom Flugloch weg zu treiben, sie fliegen an uns vorbei, um möglichst viel Nektar zu sammeln. Wir beide haben vor und neben den Fluglöchern gestanden und die Bienen mit Freude beobachtet. Für die Menschen, die die Tiere echt lieben und sie nicht nur als Nutztier sehen, ist es ein schöner Anblick sie zu beobachten. Josef zeigte mir die Honigwaben, die voll und verdeckelt sind. Da Josef schon im Herbst des vergangenen Jahres die schwachen Völker mit anderen schwachen Völkern vereinigt hatte, gibt es im Frühjahr kein schwaches Volk. Da alle seine Völker stark sind, bringen sie auch viel Honig. Wenn das Wetter so weiter schön bleibt wie bisher, muss Josef schon bald anfangen zu schleudern.

Seite zurück: Schulkinder am Lehrbienenstand
nächste Seite: Bei Josef Beck


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®