Melkonyan



München im Juni 2014

Untitled document

Besuch bei Mylena Tietze in München.

Reiseveranstalter                              : Privat mit Eisenbahn in der 1. Klasse
Reisedauer                                          : Von Freitag 13. 06. 2014 bis Sonntag 15. 06. 2014
Reiseziel                                              : Hauptbahnhof  München
Gesellschaft                                        : Regionalzug und ICE
Hinfahrt von Oelde                            : Freitag 13. 06. 2014 um 09:21 Uhr, Ankunft in München um 16:00 Uhr
Rückfahrt von München                   : Sonntag 15. 06. 2014 um 10:47 Uhr, in Oelde um 16:40 Uhr
Reisende                                              :  Helga, und Vahriç

Durch meine Homepage im Internet hat uns noch ein Urenkel von Pergrouhi Boghossian aus Ethiopien gefunden. David Lehner, Enkelkind von Mylena Tietze, schrieb mir in Facebook, das er ein Urenkel von Pergrouhi Boghossian ist. Nach einigen Telefonaten haben wir uns entschlossen, Mylena und ihre Familie in München zu besuchen. Ich habe David eine e-mail geschickt und gefragt, wie wir von München nach Neubiberg fahren können. Er hat angeboten, uns am Freitag vom Bahnhof abzuholen und zum Hotel zu fahren. Nachdem ich mit Mylena den Termin für Juni abgesprochen habe, haben wir im Internet das Hotel auf der Hauptstraße, in Nähe zu Mylena’s Wohnung, für gut befunden und ein Doppelzimmer für Freitag, 13.07 bis Sonntag 15.07.2014, reserviert.

Ablauf:

Ismail Sari hat uns um 08:45 von zu Hause abgeholt und uns zum Bahnhof gefahren. Der Zug fuhr um 09:21 Uhr bis Hamm und von dort ging es mit ICE nach München. Am Münchener Bahnhof  wurden wir von David Lehner abgeholt und mit seinem neuen Audi zum Hotel gebracht. Das Hotel war geschlossen, und wir konnten nicht hinein gehen. Nach einigen Telefonaten haben wir das Passwort bekommen und konnten die Tür öffnen. Die Zimmer- und Eingangstürschlüssel lagen an der Rezeption. Wir haben unsere Koffer in das Zimmer gebracht und sind zu Mylena gefahren. Sie wohnt in einem Reihenhaus, gemeinsam mit ihrem Sohn Henri und seinen zwei Kindern, Vanessa 18 Jahre und Pascal 16 Jahre. Dort haben wir bis 20:00 Uhr gesessen und geplaudert, inzwischen Tee getrunken und einige Kleinigkeiten gegessen, wir hatten nicht so großen Appetit, da wir im Zug schon gegessen hatten. Anschließend wurden wir von David zum Hotel gefahren. Am Samstagmorgen haben wir im Frühstückzimmer gefrühstückt, es war ein üppiges Frühstücksbüffet. Danach sind wir gegen 10:00 Uhr mit dem Taxi zu Mylena. Bei Mylena waren auch ihre Enkelkinder Vanessa und Pascal. Wir haben uns den ganzen Tag über die Boghossianer unterhalten, und ich habe sehr viele Fotos aus den Alben von Mylena abfotografiert. Mittags sind wir zum Essen zum Italiener gegangen. Gegen 17:00 Uhr kamen die Eltern von David, Annemarie und Eduard Lehner. Bei Tee und Kuchen haben wir uns unterhalten. Danach kam David, und wir fuhren mit zwei Autos zum Nockherberg, David hatte dort einen Tisch bestellt. Dort haben wir Elfriede Lehner, die Mutter von Eduard, Davids Frau Alexandra mit Tochter Anastasia getroffen und kurz danach stieß Karl, einer von Mylenas Söhnen, auch zu uns, somit  waren wir 12 Personen der Familie Boghossianer, Peschdimaldshe, Tietze und Lehner. Beim Essen wurde miteinander über die Vergangenheit und Zukunft gesprochen und so haben wir uns alle näher kennengelernt. Gegen 21:00 Uhr haben wir uns verabschiedet. David hat uns die Stadt München gezeigt und danach zum Hotel gefahren. Am nächsten Morgen haben wir gefrühstückt und um 09:00 Uhr wurden wir von David abgeholt und zum Münchener Bahnhof gefahren. Dort haben wir in einem italienischen Cafe gesessen und auf unseren Zug gewartet. David brachte uns bis an unsere Sitzplätze. Die Fahrt nach Hamm war sehr anstrengend, weil in dem Wagon eine Familie mit zwei Kindern saß, und alle waren sehr laut. Wir waren sehr überrascht, auf dem Bahnsteig in Oelde Ismail Sari zu sehen, der mit seiner Enkeltochter auf uns wartete. Er fuhr uns nach Hause.


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®