Melkonyan



Winterwanderung des IV Oelde

Winterwanderung des Imkerverein Oelde mit Grünkohlessen


Am Sonntag, 09. Januar 2011, sind die Imker des Imkerverein Oelde, einige allein, andere mit ihren Partnern, nach Lette gewandert. Zum Wandern sind 12 Personen erschienen. Sie sind um 10:00 Uhr vom Carl-Haver-Platz in Richtung Lette gestartet.

Dieses Jahr konnten wir die gleiche Strecke wegen des Schneetauens und die dadurch entstandenen Pfützen nicht nehmen. Der Weg führte nur über den Mittelweg gegangen, deshalb waren sie schon um 11:20 Uhr am Heideplatz im Gasthof Westhoff-Düpmann und haben ihre Wanderung dort beendet.

Sie haben auch nicht wie in den vergangenen Jahren eine kurze Pause zum Trinken von Honigschnaps gemacht. Dieses Jahr bin ich nicht mitgegangen, weil ich in den vergangenen Jahren festgestellt habe, dass ich mit dem schnellen Schritt der jüngeren Teilnehmer nicht mithalten kann und den Rhythmus störe. Aus diesem Grund bin ich in diesem Jahr mit meiner Frau Helga mit Pkw nach Lette gefahren. Als wir dort waren, haben wir festgestellt, dass die Wanderer schon dort waren und auf die Personen warteten, die mit dem Pkw kommen. Der Saal war schon für uns vorbereitet, und der Kamin brannte auf vollen Touren. Danach kamen die Imker, die nicht mitgewandert waren, zum Gasthof und dadurch erhöhte sich die Teilnehmerzahl auf 32. Dort habe ich, als ich mit meinem Fotoapparat fotografieren wollte, festgestellt, dass der Akku leer war. Bevor ich mich darüber geärgert habe, bin ich zum Vorsitzenden Godehard Tegelkamp gegangen und ihn gefragt, ob er mir seinen Fotoapparat leihen kann. Was er natürlich gemacht hat. Zum Schluss gab er mir den Memori Stick von seinem Fotoapparat, damit ich die Bilder in meine Home Page einsetzen kann. Der Grünkohl mit Fleisch und das vegetarische Essen für meine Frau, dieses hatte Hermann Knepper vorher bestellt, waren sehr gut und geschmackvoll zubereitet.
Die Kosten für das Essen und den Verdauungstrunk hat die Vereinskasse übernommen, die Getränke haben alle selbst bezahlt.
Es war wieder eine gelungene Winterwanderung.
Dieses gemütliche Grünkohlessen ging bis ca. bis 14:00 Uhr.

Die große Überraschung war, als Ilse Knepper mit unserem ältesten Mitglied in den Saal kam. Sie hat ihn von zu Hause abgeholt und zum Grünkohlessen mitgebracht. Der 98jährige Leo Mühlenkamp war wie immer lustig und gesprächig. Als ich ihn kommen sah, bin ich sofort zu ihm gegangen und habe ihn mit großer Freude begrüßt. Hier muss ich erwähnen, dass ich am gestrigen Frühstücktisch zu meiner Frau gesagt habe, dass wir Leo Mühlenkamp anrufen und ihn wie schon einmal fragen, ob wir ihn Morgen abholen dürfen. Aber wir haben es nicht getan mit der Überlegung, dass der Vorstand des Imkervereins ihn eingeladen haben und abholen wird.

Wir haben festgestellt, dass wir mit unserer Überlegung Recht gehabt haben, als wir Ilse mit Leo in den Saal kommen sahen.

Leo Mühlenkamp war wie immer sehr lustig, er erzählte den Anwesenden seine Imker- Geschichten und dabei einige schöne Erinnerungen aus seinen Träumen sowie eine Geschichte mit seinem Fahrrad im Oelder Straßenverkehr.












Seite zurück: Honighäuschen
nächste Seite: 2010


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®