Melkonyan



Honigschleudern am 11.05.2011

Schleudern am 11. Mai 2011

 Zur Großansicht bitte auf die Bilder klicken.
Ich möchte nicht mehr als drei Völker zu bewirtschaften, weil  mir die Arbeit zu viel wird. Den Honig, den ich ernte, ist nur noch für meine Familie bestimmt. Aber da sich die Bienen jedes Jahr vermehren,  muss ich sie entweder schwärmen lassen oder durch Ablegerbildung den Schwarm verhindern. In  beiden Fällen wird sich die Zahl der Bienenvölker im Bienenhaus vergrößern. Was kann ich tun, verkaufen? Wieder Arbeit für mich, genau so wie ich den Honig veräußern muss. Ich will aber keine Arbeit mehr, ich möchte die Bienen als Hobby behalten, nicht als Arbeit. In diesem Jahr habe ich drei Schwärme gehabt. Die zwei Schwärme sitzen im Bienenhaus. Jetzt habe ich schon sechs Völker, drei davon sind Wirtschaftsvölker, die anderen Ableger. Am Mittwoch 11.Mai habe ich den Honig von  drei Völkern geschleudert. Da ich auch mit Dickwaben arbeite, habe ich ein Volk auch mit Dickwaben geschleudert. Die Waben, die ich geschleudert habe, waren alle voll verdeckelt. Die Waben der zwei Völker habe ich nicht geschleudert, da sie noch nicht voll verdeckelt waren. Ich werde sie nach einer Woche schleudern, bis dahin sind sie auch voll verdeckelt. Das Volk 1 hat zwei Bruträume und zwei Honigräume, einer davon mit Dickwaben, die noch nicht voll verdeckelt sind. Das Volk 2 hat einen Brutraum und einen Honigraum. Volk 4 hat einen Brutraum und einen Honigraum (Dickwaben) und das Volk 5 einen Brutraum und einen Honigraum, der noch nicht voll verdeckelt ist. Deshalb habe ich nur den Honig von drei Völkern geschleudert und die Dickwaben von Volk 1 und die Normalwaben von Volk 5 noch nicht. Der Wassergehalt beim Schleudern betrug 15,20%. Der Kellerraum, in dem ich den Honig rühre und anschließend abfüllen werde, hat eine Raumtemperatur von 19 Grad C und die relative Luftfeuchtigkeit hierin beträgt 31%.


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®