Melkonyan



43. Klipp-Klapp (II)

Untitled document
Die Biene auf der Haare

 

 

Alle Kinder beobachten am Flugloch, wie die Bienen aus ihren Wohnungen herausfliegen um Wasser, Pollen oder Nektar zu holen. Die Bestäubung der Pflanzen, d.h. der Transport von Pollenkörnern von Blüte zu Blüte, wird durch die Ansprüche der erwachsenen Biene und heranwachsenden Brut an Eiweiß und wirkstoffreiche Nahrung erzwungen. 15 bis 20 kg dieser hochwertigen Pollenkörner sammelt ein Bienenvolk im Verlauf eines Jahres. Die dazu besuchte Blütenzahl übersteigt sicher 50 Millionen. Währen dieser Beobachtungen landen zurückkehrende Bienen auf den Köpfen der Kinder.

 

Die Bienen auf dem Kopf

 

 

 

Zwei Bienen, die beim Zurückfliegen müde sind, landen auf dem Kopf des Jungen und die andere Biene landet auf dem Oberarm des Mädchens und ruhen sich dort aus.
Bei ihrer Suche nach Nektar und Pollen vagabundiert die Sammelbiene nicht willkürlich zwischen den Blüten verschiedener Pflanzen umher. Bietet eine Pflanzenart einen guten Nektar oder Pollenquelle, bleibt sie dieser Art lange treu. Nur durch diese Stetigkeit im Beflug der Blüten einer Pflanzenart wird die Übertragung des richtigen Pollens auf die zugehörigen artgleichen Pflanzen gewährleistet.

 

 

Seite zurück: 44. Honigwabe
nächste Seite: 42. Klipp-Klapp(I)


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®