Melkonyan



ARA STEPAN MELKONIAN in OELDE

Untitled document

Besuch meines Cousins Ara Stepan Melkonian bei uns in Oelde

 

Nachdem wir monatelang miteinander per Skype gesprochen und uns kennengelernt haben, hat Ara Stepan unseren Wunsch erfüllt und ist am Donnerstag, 04.10.2012, nach Deutschland gekommen. Die siebenstündige Fahrt von London nach Oelde mit der Eisenbahn hat er gut überstanden. Er fuhr um ca. 10:00 Uhr von London ab über Brüssel nach Köln und von Köln bis Hamm und von dort mit der Regionalbahn, und er war um 19:30 Uhr in Oelde. Wie wir von ihm erfahren haben, hat der Zug  Probleme gehabt, deshalb sind die Fahrgäste in Aachen in einen anderen Zug umgestiegen. Aus diesem Grund ist er mit einer Stunde Verspätung in Oelde angekommen. Wir haben ihn mit dem Auto abgeholt und sind zu uns gefahren. Anscheinend war die Fahrt war für den 68jährigen anstrengend, deshalb schlief er die Nacht durch und wurde am nächsten Morgen ziemlich spät wach. Den ganzen Freitag haben wir uns zu Hause über die Vergangenheit unterhalten. Am Samstag sind wir nach Münster gefahren und haben unsere Kinder Harutyun und Anusch und unseren Schwiegersohn Andreas besucht. Wir haben deren Häuser besichtigt, und dabei haben Harutyun, Anusch und Andreas sich mit Ara in Englisch unterhalten. Ich habe mit Ara in armenische Sprache und Helga in englischer unterhalten. Es war ein sehr schöner Nachmittag, an dem sich die Familie näher kennengelernt hat. Leider konnte Talin aus Köln nicht nach Oelde kommen, da Tom, ihr Ehemann, geschäftlich unterwegs war. Am Sonntag sind wir, Ara, Helga und ich nach Herzebrock gefahren und haben die armenische Familie Acikbas besucht. Alle drei, Kapriel, Jülyet und der Sohn Rober haben sich sehr gefreut, meinen Cousin kennengelernt zu haben. Es war wieder ein sehr schöner Nachmittag bei der Familie Acikbas. Am Montag haben wir die Firma Claas, in der ich 28 Jahre gearbeitet habe, besucht. Mein früherer Arbeitskollege Paul Curson hat uns die Firma gezeigt, dabei haben wir meine noch arbeitenden jungen Kollegen im Büro besucht. Es sind 18 Jahre vergangen, seit ich die Firma verlassen habe und in die Rente gegangen bin. Meinen früheres Büro, in dem ich meinen Schreibtisch hatte, habe ich mit Wehmut gesehen und mit den Kollegen über die Geschehnisse der Vergangenheit gesprochen. Es waren nur fünf Kollegen, die noch im Arbeitsverhältnis standen, die anderen waren alle schon Rentner geworden. Paul Curson wird auch in 18 Monaten in die Rente gehen. Danach haben wir die neuen Mähdrescher und die gesamte neue Lackieranlage besichtigt. Früher waren hier vier verschiedene Lackieranlagen, die ich betreut habe: Halle 10, Haspelbau, Alte Kabinen und 42 Meter Band. Jetzt werden alle Teile in einer Anlage und vollautomatisch, wie in Auto-Fertigung, lackiert. Wieder habe ich einen schönen Tag mit Ara bei der Firma Claas verbracht. Am Dienstag gegen 11:00 Uhr besuchte uns Julia Wessel, Reporterin der Tageszeitung „Die Glocke“ und hat mit uns ein Interview über unser Treffen für einen Bericht in der Glocke geführt und hat einige Bilder gemeinsam mit Ara und seinem 5 Meter langen Stammbaum, den er selber ausgefertigt hat, gemacht.  Danach sind wir zum Wochenmarkt in die Stadt gefahren und haben Ara unsere Stadt gezeigt. Ara Stepan hat unsere Stadt sehr schön gefunden, alles wäre hier so sauber. Er war begeistert von unserer kleinen Stadt. Am Mittwoch, 10.10.2012, sind wir in den Auen spazieren gegangen. Ich habe Ara Stepan die Auen und dabei den Lehrbienenstand des Imkerverein Oelde von Außen gezeigt. Leider wird der Lehrbienenstand für das Publikum kaum geöffnet. Am nächsten Morgen um 09:25 fuhr Ara Stepan über Hamm, Köln und Brüssel nach London. Am nächsten Tag rief er mich an und gab mir bekannt, dass er gut angekommen ist.
Durch das Internet und durch meine Home Page haben wir unsere Verwandten, die unsere Eltern nach dem Genozid an den Armenien 1915, verloren hatten, und die wir nie kennen gelernt haben, wieder gefunden. Ich habe noch zwei Verwandte mütterlicherseits gefunden, Salome Tamru Boghossian, die aus Äthiopien ist und jetzt in den USA lebt und Janna Lusk Davidian, die in den USA in Texas lebt, die ich ebenfalls noch näher kennenlernen möchte.

Seite zurück: ZDF
nächste Seite: DNA4U


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®