Melkonyan



Bienengesundheit

Untitled document

BIENENGESUNDHEIT

Krankheiten der Honigbiene


Wir kennen eine große Anzahl von Krankheiten, die bei der Honigbiene auftreten.
Die bedeutendste Krankheit ist z.Zt. die Varroa-Milbe, die bei den Imkern Besorgnis erregt. Sie ist parasitisch sowohl auf den Bienen als auch in der Bienenbrut. Die Milbe kann sich nur in der Brut vermehren und richtet dort den größten Schaden an.
Das Bienenvolk ist von Natur so eingerichtet, dass es mit allen Krankheiten zurecht kommen kann, nur nicht gegen die Varroa-Milbe. Dagegen muss der Imker eingreifen und dem Bienenvolk mit Gegenmaßnahmen helfen.

Außer der Varroatose gibt es noch viele andere Krankheiten, die ein Bienenvolk zerstören können, z.B. Nosematose, bösartige Faulbrut, Kalkbrut usw. Gegen alle diese Krankheiten, wenn die Bienen mit diese Krankheiten nicht zurecht kommen, muss der Imker im Volk eingreifen und sie behandeln.

Nur gesunde und intakte Völker können bestäuben und dem Naturfreund eine Freude machen. Natürlich durch Produzieren von Honig machen sie dem Imker große Freude.

Seite zurück: Königinnenzucht
nächste Seite: Bienenvolk


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®