Melkonyan



Erzeugnisse

Untitled document

Erzeugnisse

Der indirekte Nutzen, der durch die Bestäubungstätigkeit der Bienen entsteht, ist biologisch und volkswirtschaftlich erheblich höher einzustufen, als der direkte Nutzen, der Honigertrag. Sie bestäuben die Obstanlagen, Rapsfelder, einheimische Kulturpflanzen und sie fliegen viele wildlebende Blütenpflanzen an. Sie liefern uns Menschen auch verschiedene wertvolle Produkte.
¢ Honig:
Schon der altgriechische Arzt Hippokrates beschwor die Wirkung des "flüssigen Goldes".
Er empfahl für ein langes Leben täglich ein mit Honig gesüßtes Glas Weiswein. Cleopatra unterstützte ihre Schönheit mit einer frisch aufgelegten Honigmaske. Auch in unserer heutigen Zeit ist Honig ein hochgeschätztes gegen und für allerlei.
Der Honig schmeckt nicht nur gut, sondern weist auch bis zu 180 wertvolle Inhaltsstoffe auf. Frucht und Traubenzucker bilden den Hauptanteil des Honigs, sie machen ihn besonders gut und leicht verdaulich.
Der Honig in der Wabe Honigwabe Entdeckeln
Honig - so köstlich und so wertvoll

Honig enthält ungefähr 180 verschiedene Inhaltsstoffe. In der Hauptsache besteht er aus leicht verdaulichem Frucht- und Traubenzucker, kann also ohne unsere Darmarbeit direkt ins Blut übergehen. Außerdem finden sich im Honig folgende Stoffe:

-Aromastoffe
-Aminosäuren
-Organische Säuren
-Mineralstoffe
-Enzyme (auch Fermente genannt)
-Inhibine
-Vitamine
-Farbstoffe etc.

¢ Propolis: ( griechisch; Vorstaat) auch Kittharz genannt.

So heißt die aromatisch riechende, harzige Substanz, die die Bienen von Baumknospen sammeln und mit der sie unter anderem ihre Behausungen abdichten. Propolis wirkt als natürliches Antibiotikum, das Keime abtötet und Krankheiten im Bienenvolk verhindert. Seine Wirksamkeit für den Menschen ist in zahlreichen Gebieten anerkannt (z.B. bei Hautleiden, Hals-Nasen-Ohren-Beschwerden, für die Zahnpflege).

¢ Blütenpollen:

Sie sind die Eiweißquelle des Bienenvolkes. Blütenpollen sind reich an Nährstoffen und wirken sich auch positiv auf den menschlichen Immunhaushalt aus.

¢ Gelee Royale:
Der "königliche Saft" ist ein Drüsensekret der Arbeitsbienen. Er dient als Futter für die Königin. Gelee Royale enthält eine Kombination von Fettsäuren, 10 Vitaminen, 22 Aminosäuren und 7 Spurenelementen. Die Wirkung auf den menschlichen Organismus wird als wohltuend beschrieben.

¢ Bienenwachs:
Bienen produzieren das Wachs zum Bau der Waben in speziellen Drüsen unter den Wachsspiegeln des Hinterleibes selbst. Bienenwachs wird z.B. zu Kerzen verarbeitet und in der Kosmetikindustrie verwendet.

Seite zurück: Bienenhäuser
nächste Seite: Königinnenzucht


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®