Melkonyan



Ferienspieltage am Donnerstag 18.08.2011

Untitled document

Ferienspieltag Donnerstag 18.08. 2011

Zur Großansicht bitte auf die Bilder klicken.

Für Donnerstag, den 18.08.2011, haben sich nur acht Jugendliche gemeldet, darunter zwei Mädchen, gekommen sind aber nur fünf Jugendliche, drei Jungen und zwei Mädchen. Die vier Betreuer waren Rainer und Angelika Brüggenkamp, Dorothea Westmöller und Helmut Schäpers, und als fünfter war Markus Nowak anwesend. Da der Stand von Dienstag vorbereitet war, brauchten die Betreuer den Stand nicht herzurichten. Alle fünfe haben die Bögen und die Bogenhalter montiert und passend an den Ständen aufgestellt. Während dieser Zeit kamen auch die Jugendlichen und haben sich bei Vahric Melkonyan angemeldet. Nach dem fast alle vollständig waren, haben Dorothea und Angelika jedem Jugendlichen den Armschutz umgebunden und den Fingerschutz verteilt. Nach dem Rainer Brüggenkamp das Schießen und Umgehen mit dem Bogen erklärt hat, haben die Jugendlichen ihre fünf Plätze am Schießstand eingenommen. Es wurdejedem einzeln von den Betreuern der Umgang mit dem Bogen beigebracht, und anschließend durften die Jugendlichen schießen. Am Anfang war es schwer, mit dem Bogen umzugehen und ihn zu spannen. Aber kurz danach haben alle es schnell begriffen und konnten sehr gut schießen. Nach dem sie mit Pfeil und Bogen gut umgehen konnten, haben die Betreuer die mitgebrachten Luftballons aufgeblasen und an den Schießscheiben angebracht. Nun schossen die Jugendlichen auf die Luftballons und jeder laute Knall der Ballons brachte Freudenschreie hervor. Die zwei Mädchen, Merle Reimann und Nicole Mrozik, waren sehr erfolgreich beim Schießen, sie haben es sehr schnell begriffen und haben alle Luftballons abgeschossen.  Die Betreuer waren von den Mädels so begeistert, dass sie sie unbedingt für den Verein gewinnen wollten und haben sich lange mit den Mädels unterhalten und versucht, sie zu überzeugen. Dieser Spaß hat genau bis 18:00 Uhr gedauert.  Danach wurde der Saal aufgeräumt und sauber gefegt verlassen.
"Als ich mit meinem Rad wegfuhr, habe ich auf dem Schulhofplatz Leo Mühlenkamp getroffen, der
mit seinem Dreirad (Fahrrad mit drei Rädern) täglich seine Runden dort dreht. Leo wird am 07.12.2011 99 Jahre alt, bei bester geistiger und körperlicher Verfassung. Bravo.

Er fährt jeden Tag mit seinem Rad auf dem Schulhof, um seine Beinmuskeln fit zu halten. Natürlich geht es nur, wenn kein Schulbetrieb ist. Wir haben uns lange, wie auch am Dienstag, unterhalten und über vergangene Zeiten geplaudert. Leos Ziel ist, das Alter von Johannes Heesters zu erreichen, bei geistiger und körperlicher Frische. Das wünsche ich ihm von Herzen.


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®