Melkonyan



In der Türkei

HEIRAT UND UMZUG MEINER ELTERN

 

Die jüngste Tochter Sirarpi, meine Mutter, der Familie Hagop (Türken sagen AGOP) und Varsenig Bogosyan, blieb mit ihren 14 Jahren bei ihren Eltern in Bahcecik-Türkei.

 

Während der Deportation wurden Vater, Mutter und Tochter von einer Türkischen Familie in deren Haus versteckt, deshalb sind sie nicht wie die Eltern von Harutyun (Vater) umgekommen.

Nach dem Krieg im Jahre 1919 heirateten Harutyun (mein Vater) und Sirarpi (meine Mutter) und zogen zusammen mit den Eltern von Sirarpi nach EDIRNE, ca. 60 km westlich von Istanbul. Dort wurde im Jahre 1921 Vartan, mein Bruder, geboren. Danach zogen sie nach Istanbul in den Stadtteil Pangalti. Dort arbeitete mein Vater als Metzger bei einem Verwandten in dessen Fleischerei. Nachdem er einiges Geld für eine selbstständige Tätigkeit gespart hatte, zogen sie auf die Insel BÜYÜKADA, die größte der Prinzessinseln (Kinaliada, Burgazada, Heybeliada und Büyükada), und mein Vater wurde Fuhrunternehmer auf Büyükada.

Meine Mutter mit ihren Verwandten in Istanbul im Jahre 1925

 

           

   
Meine Eltern, Mutter Sirarpi geb. Bogosyan und Vater Harutyun Melkonyan
   
Mein Vater Harutyun und Mutter Sirarpi   
   
                    
   
   

Melkonyaner und Sofuyaner

   






















  

Seite zurück: Denkweise manche Türken
nächste Seite: Aktuelles


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®