Melkonyan



Schulkinder am 28.06.2016 am Lehrbienenstand

Schulkinder 2. Klasse aus Everswinkel

Diesmal kamen die Schulkinder der 2. Klasse aus Everswinkel zum Lehrbienenstand. Dienstag, am 28.06.2016, pünktlich um 09:45 Uhr haben wir die Stimmen der Kinder gehört. Wir drei, Godehard, Josef und ich Vahric, waren schon seit kurz vor neun Uhr am Lehrbienenstand und warteten das Ankommen der Kinder. Die 20 Schüler/innen mit ihren drei Lehrerinnen kamen fröhlich zum Lehrbienenstand. Die Kinder wollten sofort zu den Bienen gehen und sie beobachten. Zuerst hat der Vereins-vorsitzende, Godehard Tegelkamp, die Kinder und die Lehrerinnen begrüßt, und danach haben wir sie in zwei Gruppen geteilt. Die eine Gruppe wurde von Josef betreut, und sie gingen alle zum Schaukasten, der draußen vor dem Lehrbienenstand steht. Die andere Gruppe blieb im Lehrbienenstand und wurde von Godehard betreut. Alle Kinder der Gruppe haben sich die Schutzschleier über den Kopf gezogen und gingen zu dem Bienenkasten, in dem die Bienen leben. Godehard öffnete die Bienenwohnungen und zeigte den Kindern, wie die Bienen in ihren Wohnungen hausen. Er erklärte den Kindern, dass in jedem Volk eine Königin lebt, und sie im Sommer bis zu 2000 Eier täglich legt.
 Die Gruppe am Schaukasten schaute durch die Scheibe wie die Bienen arbeiten und alle versuchten, die Königin mit einem weißen Punkt auf dem Rücken zu finden, um sie zu beobachten. Josef hat die Königin mit dem weißen Punkt gesehen und zeigte den Kindern, wie sie von Zelle zu Zelle lief und ihre Eier in die Zellen legt. Danach gingen alle zu dem Wildbienenstand und betrachteten die Wohnungen, die von den Imkern gebaut wurden. Diese Gruppe ging danach mit Vahric zum Flugloch der Bienen. Vahric erklärte den Kindern, wenn sie keine Angst haben und keine heftigen Bewegungen machen vor dem Flugloch, werden die Bienen auch ruhig bleiben und sie nicht stechen. Die Kinder, die keine Angst haben, sind sofort unter Aufsicht von Vahric vor das Flugloch gegangen und haben ihre Hand auf das Brett vor dem Flugloch gelegt. Danach wechselten die Gruppen ihre Plätze, und sie wurden  von dem anderen Imker betreut. Anschließend sind alle in den Lehrbienenstand gegangen und dort hat jedes Kind  eine Kerze aus Bienenwachs gedreht, und sie durften die Kerze mitnehmen. Zum Schluss probierten alle den Honig, den die Oelde Bienen aus Oelder Blüten hergestellt haben. Gegen 11:00 Uhr gingen alle Kinder und Lehrerinnen durch die Auen zurück zu ihrem Bus.


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®