Melkonyan



Sonntag am 16.07.2017 am Lehrbienenstand

Sonntag 16.07.2017 am Lehrbienenstand

Seitdem Josef Beck die Betreuung des Lehrbienenstandes in den Auen übernommen hat, öffnen wir, Josef und ich, Vahric, jedes Jahr von Anfang Mai bis Ende September für das Publikum den Lehrbienenstand. Die Fahne des Vier-Jahreszeiten-Parks flattert am Mast, Josef und Vahric sitzen und warten vor dem Lehrbienenstand, um den interessierten Leuten etwas über die Bienen zu erzählen. Es kommen viele Familien mit ihren Kindern und stellen Fragen über die Bienen. Josef zeigt den Leuten die Zargen, in dem die Bienen leben, und öffnet die Zarge und zeigt ihnen, wie sich die Bienen auf der Wabe bewegen und arbeiten. Vahric zeigt den Wildbienenstand und erklärt, wie sie ihre Eier in die vom Imker angefertigten Wildbienenwohnungen einlegen. Danach geht es zum Schaukasten und hier wird erklärt und gezeigt, wie die Königin ihre Eier in die von den Arbeiterinnen sauber geputzten Zellen legt. Und zum Schluss gehen alle vor die Fluglöcher, wo die Bienen ein- und ausfliegen. Zuerst geht Vahric vor ein Flugloch und zeigt allen, dass die Bienen nicht stechen. Anschließend holt er ein Kind oder eine erwachsene Person mit vor das Flugloch. Die Kinder, die vorher Angst vor Bienen hatten, verlieren ihre Angst vor dem Flugloch. Auch die Eltern, die dort sind, haben keine Angst mehr, gestochen zu werden. Vahric versucht zu zeigen, dass die Bienen  nicht grundlos stechen und man keine Angst haben muss. Das Foto zeigt ein Kind, das ohne Angst vor dem Flugloch steht.


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®