Melkonyan



Love is a stranger am 22.05.2015

Love is a stranger 

Als wir Melkonyaner von unserer Tochter Anusch erfahren haben, dass einige junge Leute in Münster über die Personen, die mit einem ausländischen Partner verheiratet sind, eine Reportage machen möchten, haben wir uns angemeldet. Nach einiger Zeit hat sich Frau Katharina Klapdor bei uns gemeldet, um mit uns ein Interview zu machen. Wir trafen uns im Haus unserer Tochter Anusch in Münster. Wir erzählten Frau Klapdor unsere Geschichte. Danach kamen einige junge Leute zu uns nach Oelde und haben sich auch mit uns unterhalten und von uns über unser Leben einige Informationen bekommen. Dabei wurden auchvon uns einige Bilder gemacht.Sie sagten uns, dass wir zu einem späteren Zeitpunkt eine Einladung zur Eröffnung der Ausstellung LOVE IS A STRANGER bekommen werden. Wir bekamen eine Einladung zur Vernissage „Love is a stranger“ am 22.05.2015 um 19:00 Uhr in der Ausstellungshalle am Hawerkamp in Münster von Frau Katharina Klapdor. Wir beide, Helga und ich, sind am 22.05. zu unseren Kindern Harutyun und Anusch und abends gemeinsam zur Ausstellungshalle gefahren. Dort wurden wir mit einem Glas Sekt empfangen. Die Besucherzahl war ziemlich hoch. Die Halle war sehr schön mit Bildern und Schriften ausgestattet. Man konnte die Stimmen hören, wie die einzelnen Partner ihre Geschichte erzählt haben. Nach dem Grußwort von Prof. Dr. Elisabeth Timm und die Ausstellungeröffnung von Katherina Klapdor haben einige Damen über die Arbeit und Love is a stranger gesprochen. Danach wurde weiterhin die Ausstellung begutachtet und dabei Sekt oder Wasser getrunken, und es wurden einige Kleinigkeiten zum Essen angeboten.


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®