Melkonyan



7 Türkei, Pamukkale 2000

Untitled document

TÜRKEI
Die Türkei (amtlich Türkiye Cumhuriyeti, dt. Republik Türkei, Abkürzung T.C.) ist eine demokratische Republik in Asien und Europa. Der Einheitsstaat mit annähernd 99 Prozent muslimischer Bevölkerung ist laizistisch geprägt; er wurde nach dem Ersten Weltkrieg der Nachfolgestaat des Osmanischen Reiches. Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk war bestrebt, die Türkei durch viele gesellschaftliche Reformen nach dem Vorbild verschiedener europäischer Nationalstaaten zu modernisieren. Die Türkei erstreckt sich geografisch über zwei Kontinente. Anatolien, der asiatische Teil des türkischen Staatsgebiets, nimmt etwa 97 % der Fläche ein (790.955 km²). Den europäischen Teil bildet das östliche Thrakien, er umfasst etwa 3 % der Landesfläche (23.623 km²).
Die Landesgrenzen der Türkei haben eine Gesamtlänge von ca. 9.850 km, davon sind 7.200 km vom Meer umgrenzt. Im Westen der Türkei liegt das Ägäische Meer, im Süden das Mittelmeer und im Norden das Schwarze Meer. Daneben teilt die Türkei mit acht Nachbarländern eine Grenze mit einer Gesamtlänge von 2.648 km. Im Nordwesten grenzt sie an Griechenland (206 km Grenze) und Bulgarien (240 km), im Nordosten an Georgien (252 km), Armenien (268 km), Aserbaidschan (Exklave und autonome Republik Nachitschevan, 9 km), im Osten an den Iran (499 km) und im Süden an den Irak (352 km) und Syrien (822 km). Die politisch geteilte Insel Zypern mit der Republik Zypern und der international nicht anerkannten Türkischen Republik Nordzypern befinden sich ebenfalls nicht weit von der türkischen Küste entfernt.

Kurze Reise in die Türkei im Jahre 2000

Nach unserer Mexiko-Reise im März flogen wir im November für eine Woche in die Türkei nach Antalya. Wir flogen am 01.11.2000 mit unseren Bekannten Wally und Rudolf Heinzel aus Köln von Paderborn nach Antalya. Am zweiten Tag fuhren wir nach dem Frühstück nach Xanthos zur Hauptstadt des Lykischen Reiches, unterwegs in DEMRE haben wir die Nikolaus-Kirche (Geburtsort des Heiligen Nikolaos) besichtigt. In Xanthos besichtigten wir die Pfeilgräber und  Sarkophage der Lykier. Am dritten Tag besichtigten wir die berühmte Antikenstadt Ephesus, sowie das Sterbehaus der heiligen Maria. Am vierten Tag haben wir eine Besichtigung der antiken Stadt Hierapolis mit der größten Nekropole von Kleinasien, sowie dem römischen Theater und die Kalksteinterassen von Pamukkale gemacht und betrachteten den Sonnenuntergang im Meandertal. Am fünften Tag sind wir in Richtung Kemer zurück gefahren. Unterwegs besichtigten wir eine Teppichmanifaktur. Gegessen haben wir am Mittag am tiefsten See der Türkei, am Salda-See, und genossen die wunderbare Landschaft des Taurusgebirges und die unberührte Natur. Am sechsten Tag fuhren wir nach Aspendos, und wir besichtigten die wohl wichtigste Stadt Pamphylens, und das imposante antike Theater, ein Meisterwerk der römischen Architektur. Danach fuhren wir weiter zum Naturpark Kursunlu mit seinem berühmten Wasserfall. Nach Ankunft in Antalya haben wir eine Goldfabrik besucht. Am siebten Tag haben wir eine Stadtrundfahrt in Antalya gemacht, und anschließend sind wir in den Basar gegangen und haben dort unsere Freizeit verbummelt. Am achten Tag sind wir nach Deutschland zurückgeflogen.

                                                           

Seite zurück: 8. Namibia, Zimbabwe, Suedafrika 2001
nächste Seite: 6 Mexico 2000


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®