Melkonyan



Miss Marple und das Eichhörnchen Max

Untitled document

                                                                                            Miss Marple und das Eichhörnchen Max
Für eine grössere Darstellung klicken Sie auf das Bild 

Heute Morgen am 31. August 2012 haben wir mit einem fröhlichen Ereignis gefrühstückt. Miss Marple hat schon ihr Frühstück gehabt und wie jeden Morgen stand sie vor dem Tisch und wartete auf ein Stückchen Brot von uns zu bekommen. Ich muss hier erwähnen, dass Miss Marple, eine französische Bulldogge nicht uns sondern unserer Tochter Talin gehört, und sie ist zurzeit als Gasthund bei uns. Während wir frühstückten sah ich das Eichhörnchen Max auf der Terrasse auf dem Weg zur Küchentür. Miss Marple sah das Eichhörnchen auch und wollte schnell auf die Terrasse laufen und das Eichhörnchen, wie an den anderen Tagen, jagen. Wir hielten sie fest, so dass sie vor der Küchentür hinter der Scheibe stand und nicht bellt. Das Eichhörnchen Max sah den Hund und weil es sehr schlau ist, wusste es sofort, dass der Hund hinter der Scheibe keine Gefahr darstellte. Es kam zur Tür und fraß dort die schon von meiner Frau hingelegten Haselnüsse einzeln weg. Der Hund stand zitternd vor der Scheibe und wollte unbedingt hinaus und das Eichhörnchen jagen. Das Eichhörnchen fühlte sich sicher und fraß in Ruhe die Haselnüsse. Ich holte sofort meinen Fotoapparat und fotografierte dieses schöne Bild von den Beiden. Zum Schluss, nach dem das Eichhörnchen alle Nüsse weggeputzt hatte, entfernte es sich von der Tür und lief über die Terrasse in den Garten. Miss Marple zitterte so, dass wir sie beruhigen mussten. Nach dem sie sich beruhigt hatte und wir sicher waren, dass das Eichhörnchen weg ist, haben wir den Hund auch in den Garten gelassen.

Seite zurück: Die Eichhörnchen
nächste Seite: Turmfalke und die Katze


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®