Melkonyan



Kanada 1998

Untitled document

Kanada Reise im Jahre 1998

 

             Die Reise im vergangenen Jahr nach Australien hat uns  sehr gut gefallen, deshalb haben wir  beschlossen, dieses Jahr nach Kanada und anschließend nach Kalifornien eine Reise zu machen. In Kanada leben einige Armenier, die ich aus der Schule noch kenne. Einige sind Kinder von meinem Cousin, die ich auch einmal besuchen wollte.

Wir sind von Münster nach Frankfurt und von dort aus direkt nach Toronto geflogen. Nach einer Stadtrundfahrt mit der Besichtigung der Sehenswürdigkeiten haben wir am nächsten Tag entlang des Nordufers vom Lake Ontario mit einer Bootsfahrt unternommen und nach einem Besuch von Old Ford Henry nach Kingston gefahren. Am nächsten Tag fuhren wir zu  der zweitgrößten französisch- sprachigen Metropole der Welt, Montreal. Nach einer Stadtbesichtigung haben wir den Abend mit meinen Verwandten verbracht. Danach fuhren wir nach Quebec City, wo wir zwei Nächte übernachtet haben. Nach dem wir die historische Altstadt besichtigt haben, fuhren wir nach Ottawa, Hauptstadt Kanadas. Bei einer Stadtrundfahrt besichtigten wir den Rideau Kanal und das Parlamentsgebäude. Am nächsten Tag fuhren wir durch den Algonquin Nationalpark nach Midland, und danach fuhren wir zu einem der Sieben Weltwunder, zu den Niagara Fällen. Nach einer abenteuerlichen Bootsfahrt mit der „Maid of Mist“ fuhren wir nach Toronto. Von dort aus flogen wir nach Calgary in West Kanada. Am nächsten Tag fuhren wir zum Banff Nationalpark, wo wir eine Stadtrundfahrt machten. Danach haben wir die wunderschöne Landschaft des Banff Nationalparks am Bow River kennen gelernt. Am nächsten Tag fuhren wir entlang des berühmten Icefield Parkway und machten eine Fahrt zum Athabasca Gletscher nach Jaspar. Von dort aus fuhren wir Richtung Westen auf dem Yellowhead Highway bis ins Herz von British Columbia nach Sun Peacks. Am nächsten Tag fuhren wir durch die landschaftlich schöne Gegend nach Whistler, und anschließend fuhren wir bis an die Pazifikküste und mit der Fähre nach Vancouver Island und Victoria und übernachteten dort zwei Nächte. Einen Tag haben wir eine Stadtrundfahrt mit Besichtigung des Butchard Gardens, ein wunderschöner Botanischer Garten, gemacht und am anderen Tag haben wir mit einigen Mitreisenden einen Rundflug über Vancouver gemacht und konnten so die wunderschöne Landschaft von oben aus dem Flugzeug betrachten.

Am nächsten Tag flogen wir, Helga und ich, von Vancouver aus nach San Francisco und von dort aus mit einem kleinen Flugzeug für 30 Personen nach Fresno. Während des viertägigen Aufenthaltes in Fresno bei meinen Verwandten Margeri Magarian, Albert Shamdanjian und Janice Ötgen, haben wir auch eine Fahrt nach Madera gemacht, wo mein Cousin Albert Shamdanjian lebt, hier besichtigten wir seine Weinberge und Nuss-Plantage und sein gesamtes Anwesen. Wir sind auch das zweite Mal zum Yosemite National Park gefahren und haben uns noch einmal die wunderschönen alten Bäume angesehen. Danach flogen wir wieder mit einer kleinen Maschine nach San Francisco und von dort aus mit der Lufthansa nach München. In München sind wir in ein anderes Flugzeug umgestiegen und flogen nach Münster, wo unser Auto auf uns wartete.

                                  Columbia Eisfield









Hirschbulle in Jaspar













                                                                                                         Whistler



Vancouver Island
                                                                         
im Buchart Garden in Victoria
                                                                                Nach dem Flug in Victoria







Stanlay Park in Vancouver





















Capilano Hängebrücke in Vancouver

Bei Marjorie in Fresno California

















Helga vor Alberts Mandelplantage










                  

 

 Flughafen in Fresno California















Seite zurück: 5. Griechenland, Kreta 1999
nächste Seite: Australien 1997


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®