Melkonyan



Kirchliche Hochzeit am 01.Juli 1961

Untitled document

Unsere kirchliche Hochzeit am 01.Juli 1961 in der Evangelischen Kirche Oelde

Endlich haben wir es geschafft und die Wohnung, die wir auf dem Nordring 31b, die die Ventilatorenfabrik für seine Leute von der Möbelfirma Zurbüggen gepachtet hat, eingerichtet. Wir konnten jetzt kirchlich heiraten und in unsere erste Wohnung einziehen. Geld für eine große Hochzeit haben wir nicht gehabt, deshalb haben wir die Hochzeit, wie schon die Verlobung und die standesamtliche Hochzeit, familiär gefeiert.

Diesmal haben wir außer unseren Verwandten von Helgas Seite die gemeinsamen Bekannten aus Oelde und unseren Bekannte Orhan Toközlü, der bei dem Türkischen Konsulat in Hamburg Cor Konsul und mit einer Oelderin befreundet war, auch eingeladen. Da ich 3,5 Jahre im Hotel Mühlenkamp gewohnt habe, haben wir unsere Hochzeit in dem Saal des Hotels Mühlenkamp gefeiert. Frau Beerheide, die Besitzerin des Hotels, hat für uns mit ihrer Köchin Frau Lore  ein wunderbares Hochzeitessen vorbereitet und uns anschließend eine Eisbombe, die uns an diesem Tag, der außergewöhnlich heiß war, serviert. Die Eisbombe hat uns bei der Hitze sehr gut geschmeckt. Frau Maria, die die Theke bediente, hat an diesem Tag gemeinsam mit Herrn Jürgenschellert, der jeden Abend im Hotel Mühlenkamp gekellnert  und anschließend im Kino die Filme vorgeführt hat, für den Service gesorgt.Es war ein sehr heißer Tag, der erste Juli 1961, den wir im Hotel Mühlenkamp sehr gut ertragen haben. Anschließen haben wir den restlichen Tag im Hause Hinkelmann auf der Brahmsstraße verbracht.

Nach einigen Jahren haben wir Orhan Toközlü, der inzwischen verheiratet war, in München besucht.  Im Jahre 1962, als wir unsere Hochzeitsreise nach Istanbul gemach haben, besuchten wir ihn in Ankara, wo er uns an diesem Tag die Sehenswürdigkeiten gezeigt hat. Als Helga  am nächsten Morgen durch den Gebetsruf des Muezzin von der Moschee geweckt wurde, war es keine Störung für sie, sondern eine wunderbare Gebetsstimme, die sie nie vergessen hat, und wenn sie wieder in Istanbul die Gebetsrufe hört,will sie ohne gestört zu werden, bis zum Schluss das Gebet hören.




































































































































































































Seite zurück: Standesamtliche Hochzeit
nächste Seite: Meine Erinnerungen


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®