Melkonyan



Weihnachtsmarkt 06.12.2015

Weihnachtsmarkt am Sonntag den 06.12.2015 

Heute bin ich wieder zum Weihnachtsmarkt gegangen, das Wetter war sehr angenehm. Ich bin zum Stand des Imkervereins gegangen, und während ich mit dem Vorsitzenden, Godehard Tegelkamp, sprach, kamen zwei junge Männer, Hannes Pickert und Lars Jürgenschellert, mit der Transportkarre für die Tassen zum Stand. Beide waren fröhlich und sammelten die benutzten Tassen von Stand zu Stand ein. Lars Jürgenschellert hilft seit drei Jahren auf dem Weihnachtsmarkt und seitdem sind keine Störungen beim Einsammeln der Tassen aufgetreten. Die beiden Jungen sind sechs Tage lang von Anfang bis Ende auf dem Weihnachtsmarkt tätig und versorgen die Stände mit den Tassen, immer fröhlich und gut gelaunt. Die fröhliche Art und Weise von Lars Jürgenschellert hat mich an seinen Großvater erinnert. Als ich im Jahre 1957 nach Oelde kam, habe ich fast vier Jahre, bis zu meinem Hochzeitstag, im Hotel Mühlenkamp gewohnt. Den Großvater von Lars habe ich dort kennengelernt. Herr Helmut Jürgenschellert sen. war nebenberuflich als Kellner im Hotel Mühlenkamp tätig. Er war von Beruf Postbeamter. Nach seinem Dienst ging er zu seiner Wäscherei und half seiner Frau. Anschließend kam er zum Hotel Mühlenkamp und kellnerte dort bis etwa um 20:00 Uhr. Danach ging er in den Vorführraum des Kinos, Festsaal des Hotels Mühlenkamp, und arbeitete dort weiter bis in die Nacht als Filmvorführer. Meine Wäsche nahm er jede Woche mit in seine Wäscherei und brachte sie gewaschen und gebügelt wieder zurück. Seine Worte, während er mir das Essen brachte, vergesse ich nicht „BON APETEIT“.  So einen fleißigen Menschen, der keine Pause hatte, habe ich in meinem ganzen Leben nicht kennen gelernt. Unsere Hochzeit haben wir auch im Hotel Mühlenkamp gefeiert. Uns hat natürlich Herr Helmut Jürgenschellert sen. mit seinem Elan betreut. Die Gäste aus Bielefeld waren von Herrn Helmut Jürgenschellert sen. so begeistert, dass sie ihn nach Bielefeld zum Organisieren ihrer Feier holen wollten. Herrn Helmut Jürgenschellert sen. habe ich als fleißigsten Menschen in Oelde in Erinnerung. Fazit: „SO WIE DER HERR SO DAS GESCHERR„  Die Söhne von Herrn Helmut Jürgenschellert sen. sind genauso wie ihr Vater, fleißig. Was sie in die Hand nehmen wird gelingen. Im Jahre 2008 habe ich das erste Mal mit Helmut Jürgenschellert jun. für den Weihnachtsmarkt gearbeitet.  Er und Dorothee Linnenbrink-Stehmann waren und sind jeden Tag auf dem Weihnachtsmarkt und passen auf, dass alles reibungslos abläuft. Ich erinnere mich, dass an einem Sonntagmorgen im Dezember Helmut Jürgenschellert jun. mich anrief und bat, zum Weihnachtsmarkt zum Rathaus zu kommen, er brauche meine Hilfe. Als ich dort war, war er schon mit einem Besen in der Hand und fegte den Platz. Aus welchem Grund weiß ich nicht, wurde der Platz nicht gesäubert und es lag überall Papiere usw. herum. Zu uns gesellte sich noch ein Helfer, und wir haben zu dritt den Platz gesäubert. So fleißig ist der Sohn von Herrn Helmut Jürgenschellert sen., den ich in Oelde kennengelernt habe. Er sitzt nicht im Sessel und lässt andere arbeiten, er packt selber an, damit alles ordentlich weiterläuft. Das Enkelkind vom Postbeamten Helmut Jürgenschellert sen. ist genauso fleißig, wie der Opa einmal war. Ich wünschte, dass viele Familien so wären wie die Familie Jürgenschellert, dann wäre das Miteinander viel schöner.   

Seite zurück: Weihnachtsmarkt am 12.12.2015
nächste Seite: Weihnachtsmarkt 2015


 

© Copyright 2004-2018 - CMS Made Simple
This site is powered by
CMS Made Simple version 1.11.11
Template Womba2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®